Unter welchen Umständen ist die Untersuchung sinnvoll?

• Für Patienten mit erhöhtem PSA-Wert (Verdacht auf Prostatakrebs)

• Bei erhöhtem familiären Risiko

• Vor einer Prostatabiopsie (Gewebeentnahme)

• Nach einer negativen Biopsie (Gewebeentnahme) zur weiteren Absicherung oder Kontrolle

• Vor der Operations- und Bestrahlungsplanung

• Bei aktiver ÜberwachungsTherapie („Active Surveillance“)

• Bei Verdacht auf einen Rückfall („PSA-Rezidiv“) nachdem die Prostata vollständig entfernt wurde